Natürliche Zutaten

Weltweit schätzen Genießer unsere abwechslungsreiche Auswahl an wertvollen, köstlichen Bonbons, die unser Familienunternehmen in Adelsdorf herstellt.

Dies liegt sicher nicht zuletzt daran, dass wir hochwertige, natürliche Zutaten –  z.B. Fruchtsäfte, Öle und Extrakte – verwenden.

Wollen Sie mehr über unsere natürlichen Zutaten erfahren? Hier finden Sie Detailinformationen:

Anis

Pimpinella anisum – die 30 bis 50 cm hohe Anispflanze wächst in der Mittelmeerregion und ist nur einjährig. Ihre Grundblätter sind herzförmig rundlich und am Rand eingeschnitten gesägt. Ihre Stengelblätter dreizählig bis fiederteilig. Sie hat kleine weiße Blüten, die in hüllenlosen, meist zwölfstrahligen zusammengesetzten Dolden angeordnet sind. Ihre 3 mm langen Früchte sind eiförmig und mit feinen grauen Härchen überzogen. Reif sind sie im August und September. Anis enthält wertvolle ätherische Öle.

Apfel

Malus domestica – im Winter kahl, im Sommer grün wird der Apfelbaum bis zu 15 Meter hoch. Stammt er ursprünglich aus Asien, ist er seit vielen Jahren in ganz Mitteleuropa verbreitet. Seine duftenden Blüten sind weiß oder rosa. Der Apfel enthält unter anderem Vitamin C, Pektine und wertvolle Ballaststoffe. 

Eukalyptus

Eucalyptus globulus – ein rund 25 bis 35 Meter hoher Baum, der im Mittelmeerraum und in Australien bzw. Tasmanien wächst. Seine Rinde ist mit Balsamharz gefüllt und seine weißlichen Blüten haben einen kreiselförmigen Kelch und einen stark aromatischen Geruch. Eukalyptus hat eine wohltuende Wirkung.

Fenchel

Foeniculum vulgare – ist eine bis zu 2 Meter hohe kahle Pflanze mit sehr aufrechten Stengeln und 3 bis 6 cm langen Blattscheiden. Zuhause ist sie im Mittelmeerraum. Ihre Blüten wachsen doldenartig bis zu 15 cm breit mit 4 bis 25 ungleich langen Strahlen und länglichen Früchten. Fenchel birgt unter anderem ätherisches Öl.

Honig

Mel – die Honigbienen erzeugen dieses für uns wertvolle Lebensmittel zur eigenen Nahrungsvorsorge. Gewonnen wird er aus dem Nektar von Blüten oder den zuckerhaltigen Ausscheidungsprodukten verschiedener Insekten. Diese werden von den Bienen mit eigenen Stoffen angereichert, in ihrem Körper verändert, in Waben gespeichert und dort gereift. Honig besteht aus rund 200 Inhaltsstoffen. Je nach Sorte sind die Inhaltsstoffe sehr unterschiedlich, zum Beispiel Fruchtzucker, Traubenzucker, andere Zuckerarten, Pollen, Mineralstoffe, Proteine, Enzyme, Aminosäuren, Vitamine, natürliche Farb- und Aromastoffe.

Ingwer

Rhizoma zingiberis – die mehrjährige Pflanze ist einen halben bis einen ganzen Meter groß. Ihr dicker Stängel sowie ihre langen Laubblätter erinnern an Schilf. Unter der Erde wächst ein verzweigtes, knollenartiges Rhizom (griechisch für Wurzel), das als Überdauerungsorgan dient. Das Innere ist gelblich und sehr aromatisch. Ingwer ist in fernen Ländern wie Nigeria, Indien und China zuhause. Die Ingwerwurzel birgt wertvolle Inhaltsstoffe, zum Beispiel ätherisches Öl, Vitamin C, Magnesium, Eisen, Calcium und Kalium.

Kirschen

Prunus avium – die Wildkirsche wächst bei uns in Europa. Ihre Frucht ist rund, kugelförmig, erst grün und in der Reife rot. Sie hat einen Durchmesser von rund 2 cm. Ihr Fruchtfleisch ist grün bis gelb. Der Kirschbaum ist flachwurzelnd mit einem weitreichenden Wurzelsystem. Kräftig strahlt der Kirschbaum im Frühjahr mit seinen rosenähnlichen, weißen bis hellrosa Blüten. Kirschen enthalten viel Vitamin C.

Lakritz

Glycyrrhiza glabra – bis zu einem Meter hoch wächst diese mehrjährige, krautige Pflanze, die hübsche violette und weiße Schmetterlingsblüten in kurzen, aufrechten Ähren trägt. Zuhause ist sie in der Mittelmeerregion und Westasien. Anhänger hat sie auf der ganzen Welt, wobei – was Deutschland betrifft – der Norden sehr viel mehr Lakritzprodukte konsumiert als der Süden. Ihr charakteristischer Geschmack macht ihn so wertvoll.

Pfefferminze

Mentha piperita – die bis zu 90 cm hohe, kahle Pflanze zeichnet sich durch vorwiegend oberirdische Ausläufer aus. Sie wächst in Europa und in Amerika. In ihren Blättern stecken ätherisches Öl, vor allem natürlich Menthol, zudem Gerbstoffe und Flavonoide.

Salbei

Salvia officinalis – so der lateinische Begriff von Salbei. Die Heimat des Salbeis ist die Mittelmeerregion. Salbeiblätter wachsen sehr dicht, sind spinnwebartig behaart und duften sehr aromatisch. Die Blätter selbst sind gestielt, am Rand fein gekerbt und auf der unteren Seite feinrunzelig. Die Pflanze wächst bis zu 70 cm hoch. Sie trägt 4 bis 8 ährenartige Blütenstände. Ihre Inhaltsstoffe sind unter anderem ätherisches Öl, Gerbstoff, Flavonoide.

Sanddorn

Hippophae rhamnoides – der sommergrüne Strauch ist zwischen 1 und 6 Meter hoch. Seine Wurzel gräbt sich bis zu 3 Meter in die Tiefe und bis zu 12 Meter zu allen Seiten hin. Seine Zweige sind verdornt, seine Blätter grau-grün. Die männlichen Blüten sind klein und kugelig gelb, die weiblichen stehen auf längeren Stielen, sind etwas größer und blühen gelbgrün. Orangerot bis gelb sind die ovalen bis zu 8 mm langen Früchte des Sanddorns. Sie haben weiches Fruchtfleisch mit aromatisch saurem, leicht herbem Geschmack. Die Früchte des Sanddorns sind wahre Vitamin C-Spender (200 bis 900 mg/100g Frucht). Zudem liefern sie ätherische Öle, Vitamin A und B, Flavonoide und Gerbstoffe. 

Schwarze Johannisbeere

Ribes nigrum – der sommergrüne Strauch wächst fast überall. Von England und Frankreich im Westen bis zur Mandschurei im Osten. Die ein bis zwei Meter hohe, stachellose Pflanze hat rund 10 cm breite Blätter. Im Vergleich zum Strauch der Roten Johannisbeeren hat sie einen intensiven, an Moschus erinnernden Geruch. Vom leckeren Geschmack abgesehen, birgt die Schwarze Johannisbeere einen hohen Anteil an Vitamin B und C, zudem wertvolle Flavonoide, ätherische Öle und Gerbstoffe. 

Zitrone

Citrus limon – Zitronen verlangen ein gleichmäßig feuchtes und warmes Klima: Mexiko, Indien, Italien, Türkei oder Griechenland. Der immergrüne Baum ist nicht allzu groß, hat länglich-ovale, zugespitzte Blätter und trägt ganzjährig Blüten und Früchte. Die Blüten sind auf der Oberseite weiß, auf der Unterseite rosa bis violett. Die Zitrone liefert wertvolle Zitronensäure, viel Vitamin C, ätherische Öle und Pektin.