Schonende Herstellung

Auf das Rühren kommt es an. Auf die Temperatur. Auf die Qualität der Zutaten. Auf die Rezeptur.

Stimmen diese Details, ist das Bonbon ein Genuss. Sein Geschmack ein Erlebnis. Bonbons verzeihen nichts. Ein Fehler in der Herstellung und es klebt im Beutel zusammen. Ein anderer und die Aromen entfalten sich nicht.

Unsere Bonbonmacher sind eingeweiht in die Geheimnisse ihres Handwerks und kennen jeden Schritt der schonenden Herstellung.

Bonbonkochkunst

under| left:523px;top:0px;

Entscheidend ist die Qualität der Ingredienzien, allen voran die der Fruchtsäfte und Kräuter. Wie ein Parfumeur erkennt die Nase eines Bonbonmachers die Unterschiede in feinsten Nuancen. Nur beste Qualität kommt ins Töpfchen.

Zugegebenermaßen ist dieses bei uns ordentlich groß. Wir produzieren so viele Premiumbonbons, dass diese aufgereiht alle zwei Jahre den Äquator umspannen würden.

Sind die Zutaten sorgfältig ausgewählt, der Zucker bzw. die Zuckeraustauschstoffe, der Glukosesirup, Zitronen- oder Äpfelsäure beigegeben, ist die nächste Herausforderung die schonende Verarbeitung: Die Bonbonmasse braucht eine exakte Temperatur.

under| left:523px;top:0px;

Genauso groß ist ihr Bedürfnis nach dem richtigen Schwung. Ein Bonbonmacher beherrscht das Rühren. Er fühlt, welchen Schwung der Zucker braucht, um nicht anzubrennen, sondern ganz geschmeidig und homogen zu werden.

In einem Industriebetrieb wie dem unseren sind die Maschinen der verlängerte Arm des Bonbonmachers. Er gibt den Takt vor, die Maschine führt aus. Und sind die Bonbons fertig, lassen sich unsere Bonbonmacher wie Sommeliers ihre Spezialitäten auf der Zunge zergehen, erschmecken ihre Vielfalt.

Warum? In den Beutel kommen nur Premiumbonbons, die unserem Anspruch genügen. Unsere Kunden profitieren: Sie können sich stets auf die Qualität und den Geschmack verlassen.

Aus einem Expertenguss: Fruchtgummis

under| left:523px;top:0px;

Mit Leidenschaft und Fingerspitzengefühl stellen unsere Bonbonmacher auch unsere Gießartikel her. In den Topf kommen ausschließlich hochwertige, natürliche Zutaten. Sonst nichts.

Die Basis einer jeden Fruchtgummi-Leckerei ist die Grundmasse: bei zuckerhaltigen Produkten eine Mischung aus Zucker, Wasser und Glucosesirup, bei zuckerfreien Produkten Maltitsirup. Dazu kommt Geliermittel. Die Mischung wird schonend gekocht, auf den Punkt eingedickt.

Der nächste Schritt entscheidet über den Geschmack. Durch modernste Technik präzise abgewogen, freut sich die Masse auf wertvolle Zutaten: natürliche Aromen, natürliche Farben, reiner Fruchtsaft und Vitamin C. Jetzt kommt es auf das Rühren an.

under| left:523px;top:0px;

Über die Qualität entscheidet die gewählte Geschwindigkeit. Danach geht es in mit Stärkepuder ausgekleidete Formen.

Nun müssen die Gießartikel ruhen – mehrere Tage lang. Ausgeruht, aus der Form gestürzt, gesiebt, gebürstet und gereinigt, folgt die Veredelung. Zum Beispiel mit Bienenwachs. Das sieht glänzend aus und schützt vor dem Verkleben im Beutel.

Alternativ zum Ölen wartet die Kandiertrommel für unsere Spezialitäten mit lecker-knackiger Zuckerkruste. Ob geölt oder kandiert – danach wird sorgsam in Beutel verpackt. Dorthin gelangen übrigens nur Spezialitäten, die alle Qualitätskontrollen mit Bravour bestanden haben.

Höchste Qualität und reinster Fruchtgenuss ist unser Ziel!